© 2008-2019 Antik Greef

Bewerten von Möbeln


Meine Erfahrung beruht auf der dokumentierten Restaurierung von weit über 1000 Möbeln in 40 Jahren aus dem deutschsprachigen Raum, im Besonderen aus Hessen, Thüringen und NRW. Englische und flämische Möbel waren auch dabei, doch für eine Bewertung fehlt mir hier die Erfahrung. 
Eine Bewertung ist aber auch immer subjektiver Art, von meinen Erfahrungen an unseren räumlich begrenzten Wirkungskreis. Ein anderer Restaurator oder Händler kann zu anderem Ergebnissen kommen, weil er z.B. die Qualität anders bewertet oder in einer Großstadt wohnt, wo vielleicht diese Art Möbel gerade einen Boom erleben. 
Bedenken Sie auch den Unterschied Händler - Restaurator. Der Händler schaut ehr auf das Äußere und die Verkaufschancen, der Restaurator auf Konstruktion, Holzauswahl, Originalität und fachlich korrekte Erneuerungen. 
Anhand von Fotos ist eine optimale Bewertung nicht möglich. Das geht nur mit einer Untersuchung vor Ort am Objekt. Je mehr gute Detailaufnahmen ich aber von Ihnen bekomme, umso bessere Aussagen werde ich treffen können.
Als erstes brauche ich die Maße, dann möglichst diese wichtigen Fotos:
1) Front, wenn möglich auch mit einer Seite
2) Rückwand
3) Schloß von Schublade oder Türe
4) Schlüssellochbeschlag
5) wenn Schublade vorhanden, innen, wo der Griff befestigt ist
6) wenn Schublade vorhanden, die hintere Ecke
7) Korpusboden von innen oder unten
8) Inneneinrichtung
9) Füße
10) bei furnierten Teilen ein Foto, wo man die Stärke des Furniers sieht , z.B. die Kante einer Schublade oder Türe von unten oder der Platte von hinten.

Mehr als 10 Fotos sollten es nicht sein und möglichst nur so groß, das sie in 2 Emails passen. Sonst verbringe ich schon eine halbe Stunde mit dem Sichten der Fotos. Ohne diese Fotos ist es z.B. nicht möglich zu erkennen, ob ein Schrank aus dem Barock stammt, ein barockes Stilmöbel aus dem Historismus ist oder vielleicht sogar der Neuzeit. Je besser die Nahaufnahmen, umso klarer die Erkenntnis. Anhand solcher Bilder dürfte ich, falls erwünscht, folgendes beantworten können:

Das Alter des Möbelteil 
Die verwendete Holzart
Die Holzqualität
Die schreinerische Qualität 
Die richtigen Proportionen 
Die Schäden, die es aufweist
Was ersetzt wurde
Die Qualtität früherer Restaurierungen 
Die Oberfläche auf dem Objekt 
Der jetzige Marktwert 
Ob sich eine Restaurierung lohnt

Aufgrund der vielen Anfragen, die ich erhalte, ist es mir leider nicht möglich, kostenlos zu antworten. Vielleicht forschen Sie selber erst einmal nach, z.B. bei Ebay oder den vielen Antikhäusern, die online Fotos und auch Texte einstellen. Mein Stundenverrechnungssatz als Restaurator im Tischlerhandwerk beträgt 60,-€ die Stunde(incl.Mwst). In der Regel komme ich bei einem Objekt mit einer halben Stunde aus. Rechnen Sie also bitte für eine Bewertung mit 30,-€(incl.Mwst.) Auf Anfrage schicken wir Ihnen gerne eine Quittung mit ausgewiesener Mwst. Für die meisten dürfte der Überweisungsbeleg reichen. Teilen Sie mir bitte bei einer Anfrage auch mit, das Sie bereit sind, diese Kosten zu tragen. Haben Sie mehrere Objekte sollten Sie mir mitteilen, wieviel Zeit ich investieren darf. Eine schriftliche Expertise mit meinem Briefkopf ist natürlich auch möglich.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.


Gerne erstellen wir Ihnen auch ein Restaurierungskonzept oder erstellen Gutachten für Versicherungsfälle.
Um Kontakt zu uns aufzunehmen, schicken Sie eine Mail an:
info@antik-greef.de