© 2008-2018 Antik Greef

Kontakt:

Um Kontakt zu uns aufzunehmen, lesen Sie bitte erst den folgenden Text:

Aufgrund meiner Youtube-Videos bekomme ich mittlerweile auch jeden Tag Anfragen per Email. Ich gebe gerne Auskunft, nur kann ich das nicht mehr kostenlos tun. Zuviel Zeit geht dabei drauf, die ich in meine Arbeit stecken sollte. Da die Erstellung der Videos schon viel Zeit in Anspruch nimmt und für jeden ja kostenlos ist, sollte es bei Fragen einem schon wert sein, mindestens 22,50€ zu zahlen. Ich weiß aus vielen Emails, das die Videos auch oft helfen, Geld zu sparen. Wenn Sie weitere kostenlose Informationen möchten, können Sie bei den Kommentaren unter den Videos Ihr Glück versuchen. Dort beantworte ich, manchmal tun dies auch andere Youtuber, sehr viele Fragen, da ja oft viele davon profitieren. Das sind natürlich Fragen von allgemeinem Interesse. Schreiben Sie mir eine persönliche Email, profitieren nur Sie davon. Für die meisten Emails mit ein oder zwei Fragen brauche ich inkl. lesen, schreiben, nachdenken und evt. etwas nachschlagen etwa 30 Min., manchmal auch weniger. Als Restaurator im Handwerk habe ich einen Stundenverrechnungssatz von 45-€. Daher die 22,50€. Wenn Sie bereit sind, mehr zu zahlen, teilen Sie es mit, dann können meine Informationen evt. auch ausführlicher sein (auch schriftlich als Expertise). Als praktizierender Christ bin ich in allen Dingen grundsätzlich ehrlich. Um Fragen präzise beantworten zu können, benötige ich genaue Informationen darüber, was Sie wissen möchten. Ein Foto des Objektes oder der Objekte zu schicken, ist die beste Vorgehensweise, evt. auch Detailaufnahmen.
Es besteht natürlich auch immer die Möglichkeit, einen Termin auszumachen und mit dem Objekt bei mir vorbeizukommen. Dann erübrigen sich die Fotos. Die Beratung findet dann zu den gleichen Konditionen wie oben erwähnt statt.
Sie mögen einwenden, das man die ein oder zwei Fragen doch ganz schnell am Telefon beantworten könnte. Das klappt leider nicht. Am Telefon werde ich oft aus meiner eigentlichen Arbeit gerissen und kann mich dann nicht spontan auf bestimmte Fragen konzentrieren. Erst beim Lesen in einer ruhigen Minute geht das. Dann fallen einem auch zum Thema passende Beispiele, praktische Erfahrungen oder Hinweise in der Literatur ein.
Wenn es um ein komplexeres Problem geht, das sich schlecht per Email formulieren lässt, oder Sie sich nicht in der Lage sehen Ihr, Anliegen schriftlich zu formulieren, dann brauche ich zumindest per Email Ihre Adresse und ein Foto oder Hinweis, damit ich weiß, um was es geht. Dann kann ich mit Ihnen einen Telefontermin ausmachen, wahlweise zu einer halben oder ganzen Stunde mit Vorkasse.
Ich kann durchaus verstehen, das man sich nicht bei Youtube anmelden will, nur um Kommentare zu geben. Und ich kann auch verstehen, wenn man für Informationen kein Geld zahlen will. Irgendwo findet man im Netz ja immer etwas. Aber haben Sie bitte auch Verständnis für meinen Standpunkt. Ich bin weder Rentner, noch vermögend. Wie leben hier von der Restaurierung.
Viele Dinge nach denen gefragt wird, werden meist schon in einem Video von mir beantwortet, also mal meinen Kanal aufrufen, hier bei Youtube klicken und nachschauen. Alle Videos sind auch mit Infotafeln versehen. Im Video oben recht auf I klicken. Dort findet man dann weitere Videos zum Thema oder auch weitere einer bestimmten Reihe.
Es hat sich auch gezeigt, das man manchmal ein Video mehrmals anschauen muss, um alle relevanten Aussagen zu verstehen und zu verinnerlichen.
Vielleicht können Sie auch einfach mal selber recherchieren oder experimentieren. Auch mich stellt jedes Objekt immer wieder vor neuen Herausforderungen. Vielen Dank.

Zu Kostenvoranschlägen und Restaurierungen in unserer Werkstatt:
Der erste Kontakt mit Ihrem zu restaurierenden Objekt erfolgt heute gewöhnlich per Email mit einem Foto. Dann sehen wir gleich, um was es sich genau handelt, ob sich eine Restaurierung lohnt und ob das Objekt etwas für unsere Werkstatt ist. Eine Kostennote können wir sicherlich auch geben, ein Kostenvoranschlag ist aber erst nach eingehender Besichtigung und der Abstimmung mit Ihnen, was gemacht werden soll, möglich. Ein Anhaltspunkt für anfallende Kosten sind sicherlich unsere fertig restaurierten Möbel und auch unsere Referenzobjekte. Deren Preise entsprechen in etwa den Restaurierungskosten, da der Ankauf oft nur einen geringen Prozentsatz ausmacht.
Ein Kostenvoranschlag per Fotos ist auch möglich. Dann benötigen wir aber Fotos von allen Seiten, auch Rückwand und Boden, sowie von innen. Auch Detailaufnahmen der Oberfläche und defekter Stellen, der Beschläge und Schubladenlaufleisten. Auch sollte dabeistehen, was Sie genau gemacht haben wollen. So ein Kostenvoranschlag ist für uns mit Arbeit verbunden und kostet daher pauschal 30,-€. Kommt es zu einem Auftrag, ist er natürlich kostenlos.
In der Regel sind die Aufträge hier aus der Gegend, da wir immer gerne Kontakt zu den Kunden halten, die auch möglichst zwischendurch mal schauen kommen, damit wir alles richtig machen. Aufträge von weit her bringen durch Versand, Email-Kontakte mit Fotos und Telefongesprächen einen wesentlich größeren Aufwand, der nur berechtigt ist, wenn ein Auftrag eine gewisse Größenordnung erreicht.
Kleinaufträge können wir nur hier vor Ort ansehen und annehmen.


Um Kontakt zu uns aufzunehmen, schicken Sie eine Mail an:
info@antik-greef.de


Bezüglich Restaurierungskurse:
Darauf werde ich immer mal wieder angesprochen. Ich habe mich entschlossen, mein Wissen in Form von Videos zu vermitteln. Wem das nicht reicht, der hat die Möglichkeit konkrete Fragen oder Anwendungen in Einzelstunden hier vor Ort, auch mit einem mitgebrachten Objekt, nach Absprache, gemeinsam mit mir zu bearbeiten. Kurse mit mehreren Leuten haben den Nachteil, das es zu unterschiedliches Vorwissen gibt, was den einen interessiert, wird dem anderen langweilig. Bei einzelnen Personen kann man immer ganz individuell vorgehen. Mit Meisterlohn von 45,-€ ist das nicht billig, aber wenn im Vorfeld schon mit Fotos und Fragestellungen viele Erwartungen klar definiert werden, kann in einer relativ kurzen Zeit viel vermittelt werden, so das es im Endeffekt sogar billiger und gehaltvoller sein kann, als ein langer Kurs.


Spenden
Wenn Sie etwas spenden möchte, um meine Video-Arbeit zu unterstützen, können Sie dies über PayPal unter folgendem Link tun:
https://www.paypal.me/AntikGreef
Wenn Sie nicht über PayPal spenden wollen, hier meine Bankverbindung:
Kontoinhaber: Lothar Jansen-Greef
Kasseler Sparkasse
BIC: HELADEF1KAS
IBAN: DE82520503530130012803